Trachtengruppe

Die Trachtengruppe Herzogenbuchsee ging auf Reisen

Am Sonntag, 12. September 2021 war es endlich soweit. Die Trachtengruppe Herzogenbuchsee konnte wieder einmal eine Reise unternehmen. Mit der Aare Seeland mobil AG ging es los. Es folgte eine abwechslungsreiche und interessante Fahrt über Altbüron, Ohmstal, Schötz, dann vorbei am mittelalterlichen Wasserschloss Wyher in Alberswil bis zum Kaffeehalt. Weiter ging es dem Sempachersee entlang und über die Autobahn nach Luzern. Während der Fahrt unterhielt uns der Chauffeur mit vielen geschichtlichen Aspekten dieser Gegend und untermalte das Ganze mit witzigen und lustigen Anekdoten.

In Luzern angekommen, gab es einen kurzen Bummel mit Fotohalt zum Schiffsteg, wo wir das Motorschiff Waldstätten bestiegen. Nach einer Stunde Fahrt ging es in Vitznau an Land, wo sich die Gruppe auf eigenen Wunsch aufteilte, sei es für eine Fahrt auf die Rigi, einen Spaziergang am Ufer des Vierwaldstättersees oder zu einem kleinen Imbiss in einem Seebeizli. Am späteren Nachmittag ging es gut gelaunt mit dem Car dem See entlang über Gersau und Brunnen wieder nach Herzogenbuchsee zurück. Ein Dankeschön dem Chauffeur Peter Lüdi, der uns mit viel Umsicht und sicher wieder nach Hause brachte.

Hier wartete ein feines Nachtessen im Restaurant Kreuz auf uns, zu dem sich noch ein paar Angehörige angeschlossen haben.

Ein weiteres Dankeschön geht an die Präsidentin Monika von Ballmoos, die einen ganz wunderschönen Ausflug geplant und organisiert hat. Die Trachtenleute sind sich einig, dass dies doch wieder ein kleines Stück mehr Normalität in den Alltag gebracht hat und alle diesen Tag sehr genossen haben.

Trachtengruppe Herzogenbuchsee und Umgebung

Ein Stück Normalität kehrt zurück. Die Trachtenfrauen und Männer dürfen wieder tanzen und singen.

Gemäss den Weisungen des BAG und dem Beschluss der Schweizerischen Trachtenvereinigung (STV) darf wieder getanzt und gesungen werden. Am 2. August 2021 war es soweit. Die Tanzgruppe begann mit einer etwas andern Art von Trachtentanzen, dem Line Dance. Unter der Leitung von Hedy Iff versuchten sich die Tänzerinnen und Tänzer einmal mehr mit diesen Schrittfolgen, was grossen Spass machte.

Auch das Singen darf wiederaufgenommen werden. Da die Stimmen während der langen Abstinenz wegen Covid-19 etwas eingerostet waren, wurden bereits bekannten Lieder wieder einmal gesungen.

Nachdem die Kindergruppe im Juni, anlässlich am Tag der Tracht, 3 Vorführungen in den Altersheimen dargeboten haben, geht es im September weiter. Die Kinder und Jugendlichen können an zwei Schnupperlektionen teilnehmen, um das schöne Brauchtum kennen zu lernen. Nach den Herbstferien fangen dann die regelmässigen Proben wieder an.

Der nächste Vereinsanlass, der im September wieder durchgeführt werden darf, führt die Trachtenleute in die schöne Innerschweiz.

Du singst oder tanzt gerne, und hast Lust unverbindlich eine Probe zu besuchen?